Enduro & Motocross Federrate nach Fahrergewicht für Gabel & Stoßdämpfer berechnen. Richtige Feder für Gewicht Fahrer Motocross & Enduro KTM Husqvarna Beta

Berechnungstool: Gabel und Stoßdämpfer Federrate nach Fahrergewicht


Im serienmäßigen Zustand ist das Fahrwerk eurer Enduro oder Motocross auf ein Fahrergewicht von ca. 75kg inkl. Bekleidung ausgelegt, die Federrate nach Fahrergewicht also auf diese ca. 75kg angepasst.
Ist der Fahrer schwerer oder leichter, müssen härtere bzw. weichere Federn eingebaut werden. Eine Anpassung auf das individuelle Fahrergewicht sollte auf jeden Fall vor einer detaillierten Anpassung des Fahrwerks auf Streckenverhältnisse erfolgen. Natürlich muss du nach einem Umbau der Gabel- oder Federbein-Feder dass Fahrwerk auf Grundeinstellung laut Handbuch bringen, um die Auswirkungen besser zu ermitteln.
In den meisten Fällen sind die passenden Federraten im Handbuch angegeben.
Falls das nicht so ist, könnt Ihr mit dem FMB-Moto-Berechnungstool die richte Federrate für euer Körpergewicht berechnen:

Da es Federn nur in bestimmten Abstufungen zu kaufen gibt, wählst Du die Feder, die der Berechnung des FMB-Moto-Berechnungstools am nächsten kommt.

 

Das FMB-Moto-Berechnungstool funktioniert nur Federn mit linearer Federrate also z.B. 4,8N/mm (4,8 Newton oder 0,480kg pro mm Federweg).
Die Federraten progressiver Federn können hier nicht ermittelt werden. Zudem ist zu beachten dass die hinterlegte Formel auf verschiedenen Herstellerangaben beruht und nur als Anhaltspunkt dient.

 


 

 

Hier findet Ihr die Gabel und Federbein Federn für eure KTM

KTM Ersatzteile Part finder Husaberg Ersatzteile Part finder Husqvarna Ersatzteile Part finder Explosionszeichnung KTM Husaberg Husqvarna

Weitere FMB-Moto-Berechnungstools

Programm zur Vergaser Berechnung für Durchmesser und HauptdüseProgramm zur Vergaser Hauptdüsen Berechnung

 

 

 

 

 

 

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

One Comment

  1. Super Tool,
    hab mein Fahrwerk bei einem Tuner anpassen lassen und die Federraten hier mal nachgerechnet.
    Wenn ich dann die Ergebnisse aufrunde komme ich knapp an die verbauten Federn. Die originale Federrate habe ich einfach dem PartFinder entnommen.
    Hätte ich das mal vorher gewusst 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.