Tech Guide Gabel Öl KTM Husaberg Husqvarna Beta Sherco GasGas Jotagas Maico Bultaco Honda Showa Öhlins TRX Marzocci WP

Gabel Öl

Gabelöl kommt nicht aus der Raumfahrt

und Gabel ÖL muss auch nicht teuer sein.


Für Fragen egal welcher Art

Registriere dich einfach bei uns im Forum unter folgendem Link
http://feinmechanik-rosenheim.de/FMB-Moto-Forum/

Unter dem Foren-Themenbereich „schnelle Frage schnelle Antwort“ musst du dich nicht einmal registrieren, um deine Fragen zu stellen.
Wir freuen uns auf dich!

Oder schreibe schnell und einfach über das Kontaktformular


Viele sind der falschen Überzeugung dass Gabelöl hoch komplex sein muss, denn es wird ja auch in einem extrem beanspruchten Teil des Fahrwerks verwendet und das hat seinen Preis.

Doch dies ist ein Irrtum.

Gabelöl wie es zum Beispiel in einer Upside-Down Gabel von Öhlins, Showa, WP oder Marzocchi Verwendung findet, ist im Grunde nichts anderes als ein Einbereichsöl.  Mit anderen Worten ein Hydrauliköl das von der Viskosität her sehr dünnflüssig ist. Gabelöl wird fälschlicher Weise noch immer in der Amerikanischen SAE-Norm angegeben. Nur die wenigsten wissen dass diese Norm sich auch auf die ISO-VG Norm umschlüsseln lässt. So kann man man ein Handelsübliches Industrie-Hydraulik-Öl, wie es z.B. bei Radlader, Baggern in den Kolben Verwendung findet. Sehr teuer verkauft verkaufen, weil das Gabelöl Castrol oder Motul vertrieben wird. Der Kunde wird im Grunde auf den Arm genommen. Diese Unwissenheit der Käufer machen sich viele Händler zu nutze und kasieren ordentlich mit.

Alleine die Tatsache dass bei vielen Öl-Herstellern die Gabelöle unter der Kategorie „Hydraulik-Öle“ aufgeführt sind hat mich stutzig gemacht.
Daraufhin habe ich meine Recherchen begonnen.
Anhand der Datenblätter habe ich ein Hydrauliköl (HLP ISO VG 22) und ein handelsübliches mineralisches Gabelöl miteinander verglichen.

(ISO-VG22) HLP22-Hydrauliköl nach DIN 51524
Viskosität bei 40°C: 22 mm²/s
Viskosität bei 100°C: 4,4 mm²/s

Gabelöl SAE 5W
Viskosität bei 40°C: 23,3 mm²/s
Viskosität bei 100°C: 4,8 mm²/s

Ein Hydrauliköl HLP22 entspricht also einem SAE 5W Gabelöl

Im unten gezeigten Tool kannst Du die SAE Bezeichnung für das benötigte Gabel Öl schnell und einfach in die ISO-VG Norm umschlüsseln und ganz nebenbei Geld sparen.



Die hier ausgegebenen Ergebnisse sind in eigener fachlicher Recherche entstanden erfolgen ohne Gewähr.

FMB-Moto Tipp:

Am besten mal auf Google nach einem Öl-Händler in deiner nähe suchen, da mit der ÌSO-VG Norm die Motorrad-Händler oder Werkstätten nichts anfangen können. Öl-Händler haben zudem noch einen Direkt-Vertrieb vom Herstller und die besten Preise, da nicht noch eine Werkstatt o.Ä. mitverdienen muss. Solltest du die Wartungsintervalle brav einhalten und entsprechend Betriebsstunden aufs Jahr zusammen kommen lohnt es sich zudem noch das Gabel Öl im 20L Gebinde zu kaufen, da kann man dann bei etwas Verhandlungsgeschick zusätzlich sparen.

 

 


Liste Gabelöle bzw. Viskositätstabelle nach Hersteller

 

Kinematische Viskosität (Erklärung cST)

Da die Bestimmung der dynamischen Viskosität einen hohen messtechnischen Aufwand erfordert, hat sich die praxis­taugliche Ermittlung der kinematischen Viskosität etabliert.

Sie beschreibt das „Viskositäts-Dichte-Verhältnis“ und wird in der SI-Einheit mm²/s bzw. häufig noch in „Centistoke“ (cSt) angegeben. Das Prinzip der Messung der kinematischen Viskosität basiert auf der Zeit, die ein Öl benötigt, um bei einer bestimmten Temperatur mittels Schwerkraft durch eine definierte Strecke einer Kapillare zu fließen. Mit Hilfe der Kapillarkonstante des „Viskosimeters“ wird dann auf Basis der Durchflusszeit die kinematische Viskosität ermittelt.

Wird die dynamische Viskosität mit der Dichte dividiert, ergibt sich die kinematische Viskosität. Aus der Multiplikation der kinematischen Viskosität mit der Dichte errechnet sich die dynamische Viskosität.

Wichtig ist bei diesen Umrechnungen, dass zuvor die Dichte, die für Schmierstoffe meist bei 15°C angegeben wird, auf die Dichte bei 40°C bzw. 100°C oder die Betriebstemperatur (xx) nach der Formel dxx = d15 – (xx -15)*0,00067 umgerechnet werden muss.

(Quelle: https://de.oelcheck.com/wiki)

 

Marke
Bezeichnung
Type
cST bei 40°C
Erstbefüllung bei Modell
Wilbers SAE 2.5 6,70
SHOWA Suspension Fluid SS-25 (2.5wt. Stock Shock, OEM) 12,50
Silkolene PRO RSF 2.5wt TeilSynthet. 13,60
Castrol Fork Oil 5 Mineral 15,00
Motul Factory Line – very light Fork Oil 2,5 W Synthetic 15,00
KAWASAKI KHL-15-10 15,30
SUZUKI L01 15,50
YAMAHA / Kayaba KYB 01 15,60
SHOWA SS-05 15,70
Öhlins No. 5 16,50
SHOWA SS-7 16,60 VFR 750F RC36 Bj. 90-97
SUZUKI W-15 16,80
HONDA Fork oil 5 17,00
Liqui Moly Motorbike Fork Oil 5W light Synthetic 17,20
YAMAHA G5 17,70
KAWASAKI G5 17,90
Motul Factory Line – light Fork Oil 5W Synthetic 18,00
Öhlins 1309-31 Front Fork Fluid – Road & Track 43 19,00
RAVENOL Fork Oil Ultra Light 2,5W Synthetic 19,80
SHOWA SS-15 20,00
RAVENOL Fork Oil Ultra Light 5W Synthetic 20,20
Öhlins 1310 Front Fork Fluid #5 22,00
WHITE POWER #5 22,00
Wilbers SAE 5 22,50
Liqui Moly Motorbike Fork Oil 7,5W light Synthetic 22,70
Motul Factory Line light/medium Fork Oil Synthetic 24,00
Silkolene PRO RSF 5wt Fork & Shock Oil TeilSynthet. 26,70
Liqui Moly Motorbike Fork Oil 10W medium Synthetic 29,60
Öhlins No. 15 (# 1315-01) Front Fork Fluid Synt Synthetic 30,70
Castrol Fork Oil 10 Mineral 32,00
RAVENOL Fork Oil Ultra Light 10W Synthetic 33,00
YAMAHA G10 33,20
SUZUKI G10 33,30
Wilbers SAE 7,5 33.7
WHITE POWER #7,5 33,40
Polo HiQ Fork Oil SAE 7,5 33,70
KAWASAKI G10 33,90
HONDA Fork oil 10 35,20
Motul Fork Oil Expert – medium 10 W TeilSynthet. 35,90
Motul Factory Line Medium Fork Oil 10W Synthetic 36,00
SHOWA SS-8 36,80
Silkolene PRO RSF 7.5wt Fork & Shock Oil TeilSynthet. 37,19
KAYABA /KYB G10S 37,20
Fuchs Titan 3000 ATF Mineral 38,60
Castrol Synthetic Fork Oil (10wt) Synthetic 42,00
Liqui Moly Motorbike Fork Oil 15W heavy Synthetic 43,90
RAVENOL Fork Oil Ultra Light 15W Synthetic 46,00
YAMAHA G15 47,30
Silkolene PRO RSF 10wt Fork & Shock Oil TeilSynthet. 47,36
SUZUKI G15 47,70
WHITE POWER #10 48,10
KAWASAKI G15 49,50
Polo HiQ Fork Oil SAE 10 50,10
Wilbers SAE 10 50,10
KAYABA / KYB G 15S 55,20
Motul Fork Oil Expert – medium/heavy 15W TeilSynthet. 57,10
Polo HiQ Fork Oil SAE 15 67,50
Wilbers SAE 15 67,50
WHITE POWER #15 67,80
RAVENOL Fork Oil Ultra Light 20W Synthetic 68,00
Motul Fork Oil Expert – heavy 20W TeilSynthet. 77,90
Louis Procycle SAE 10W-20 TeilSynthet. 77 bei 20°
Silkolene PRO RSF 15wt Fork & Shock Oil TeilSynthet. 92,95
Wilbers SAE 20 99,40
KAYABA / KYB G30S 116,10

 


 

 

[Gesamt:55    Durchschnitt: 4.5/5]