KTM LC4 625 SC Supermoto Umbau

für Homepage FMB-Moto Die Werkstatt für Alle Motocross, Enduro, Trial und Supermoto in Rosenheim. KTM, Husqvarna, Beta, Husaberg, GasGas, Maico, Sherco, Yamaha, EXC, SX, MX,

KTM LC4 625 SC

KTM LC4 625 SC (Bj. 2001) Supermoto Umbau

Ursprünglich eine KTM 625 Lc4 EXC Enduro (KTM 625 Super Competition), wurde komplett neu aufgebaut, alle Teile überholt bzw. verschlissene Teile erneuert. Zudem der Rahmen schwarzmatt pulverbeschichtet und folgende Tuningmaßnahmen vorgenommen:

Der Motor bekam neben neuen Lagern, Dichtungen und Kupplung einen Feinschliff. Viele Teile, wie z.B. Achsmuttern, Abstandhalter und Reduzierungen für die 17mm Achse um diese in die WP48 Gabel zu bekommen wurden extra aus hochfesten Aluminium angefertigt.

 

Vorgenommene Modifikationen:für Homepage FMB-Moto Die Werkstatt für Alle Motocross, Ensuro, Trial und Supermoto in Rosenheim. KTM, Husqvarna, Beta, Husaberg, GasGas, Maico, Sherco, Yamaha, EXC, SX, MX,

  • Talon (Excel) Felgen schlauchlos
    3.50×17″ vorne
    5.00×17″ hinten
  • 320mm Braking Wave Bremsscheibe
  • HE-Vierkolbenbremszange (Baugleich Brembo P4-Bremszange)
  • CNC gefräster Bremszangenadapter aus AlZn8MgCu
  • komplett überarbeitete Schwinge und Umlenkung aus einer KTM 660 SMC Modeljahr 2007
  • Magura Hymec Kupplungsarmatur
  • Ventile gereinigt, poliert und neu eingeschliffen.
  • Die WP43 Gabel wurde durch eine modifizierte WP-48 UpsideDown Gabel aus einer KTM 660 SMC Modeljahr 2007 ersetzt.
    Es wurden eigens entwickelte Kunststoffgleitbuchsen mit minimalem Reibwert, zusätzlich SKF Dichtringe und Abstreifer verwendet.
    Zzudem wurden wie in Factory – Fahrwerken üblich, alle Teile penibel entgratet, teilweise poliert, die Tauchrohre nicht abgeschmirgelt sondern nachgehont, TiN-beschichtet und alle  Teile sorgfältig montiert.
    Die 17mm Achse der WP43 Gabel wurde in die WP48 Gabel übernommen und mit Reduzierhülsen und angepasster Muttter aus eigener Fertigung verbaut.
  • Optimiertes WP Federbein:
    Auch hier wurden eigens entwickelte Kunststoffgleitbuchsen mit minimalem Reibwert verwendet, zudem wurden auch hier wie in Factory – Fahrwerken üblich, alle Teile penibel entgratet und sorgfältig montiert.
  • Modifizierte Gabelbrücke aus einer KTM 660 SMC Modeljahr 2007
  • Samco Silikon Kühlerschläuche in orange
  • Modifizierter Keihin FCR 41 Flachschieber – Vergaser mit reibungsoptimierter Schieberführung, komplett entgratetem Gehäuse und erweiterter Beschleunigerpumpe

Bedüsung Keihin FCR 41 ( KTM LC4 625 SC )

Hauptdüse: 175 (ermittelt mit dem FMB-Moto Vergaser-Berechnungstools)
Leerlaufdüse: Original
Nebendüse : Original
Nadelposition: 3. Kerbe von oben
(Original Luftfilter mit offenem Filterkasten)

  • CNC gefrästes durchsatzoptimiertes Wasserpumpenrad
  • Zylinderkopf strömungsoptimiert (Kanäle bearbeitet)
  • Zusatzölkühler aus Aluminium kupferbedampft
  • Acerbis Rahmenheck aus Aluminium
  • Stahlflex Bremsleitungen
  • Heidenau K73 Supermoto Reifen (mit Straßenzulassung)
    120/70-17 54Q vorne
    160/60-17 65Q hinten
  • Gewicht trocken: 119,8kg
  • Leistung offen lt. Datenblatt 44 kw / 60 PS

 

Jetzt kommst du!!

Weist du noch wissenswertes zum Thema oder hast du schon selbst einen Supermoto Umau gemacht? Über deine Tipps und Erfahrungen würde ich mich sehr freuen, schreib sie mir einfach unten als Kommentar.


[Gesamt:10    Durchschnitt: 4.7/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.