Tech Guide: Rekluse Kupplung Vor- und Nachteile

KTM Husaberg Husqvarna Beta Gasgas Rekluse Kupplung vor und nachteile beste Kupplung Rekluse Kupplung test

Die Kontrolle abgeben…. an eine Rekluse Kupplung?

Natürlich kann man zwischen 800,00 und 1000,00€ ausgeben und die konventionelle Kupplung seiner Enduro gegen eine Rekluse Kupplung, also eine automatische Kupplung tauschen.

Diese Art von Kupplung hat gerade für Fahranfänger und ungeübte den Charme dass sie sich nicht auch noch auf das kuppeln konzentireren müssen. Für jene die nicht oft zum fahren kommen und so eigentlich jedes mal wieder von vorne mit dem „üben“ beginngen ist die Rekluse auf jeden Fall ein patentes Helferlein. Für die etwas ambitionierteren Enduristen die gerne auch mal Fahrtechnisch an ihre Grenzen gehen kann die Rekluse auch öfter mal hinderlich sein. In den Folgenden Zeilen möchte ich aus eigener Erfahrung auf die Vor- und Nachteile der Rekluse eingehen.

Wir wägen ab…. ist die Rekluse Kupplung wirklich die Wunderwaffe?

Die Vorteile

  • Aufheben des Motorrades bei laufenden Motor ohne Kupplung zu ziehen möglich
  • Einfach Gas geben zum losfahren (die Kupplung setzt erst ab einer gewissen Drehzahl ein)
  • Man muss sich nicht darauf konzentrieren mit der Kupplung Grip auf zu bauen und zu halten
  • Man klann den Kupplungshebel zum Bremsen hinten verwenden, sofern Bremsflüssigkeit als Hydraulikmedium für die Kupplungsarmatur verwendet wird.
  • Es gibt auch im Rekluse Zubehör einen Zusatzbremshebel welcher an den Flüssigkeitsbehälter der Hinterradbremse angeschlossen wird. Dieser Hebel wird dann neben die Kupplungsarmatur geschraubt. So kann man entweder mit dem Fuß oder am Kupplungshebel vorbei mit der linken Hand die Hinterradbremse betätigen.
  • Einfach einstellbar nach Fahrerwünschen und Bedingungen der Strecke mit einer Einstellschraube, komplettes Zerlegen der Kupplung ist somit nicht notwendig
  • Beim anbremsen in schnellen Kurven kein hüpfen des Hinterrades mehr
    Darum wird die Rekluse auch „Anti Hopping Kupplung“ genannt

Die Nachteile

  • Wenn die Batterie leer ist und man keinen Kickstarter an seiner Enduro hat, kann man nicht einmal mehr anschieben
  • Kuppeln mit Hebel ist zwar möglich, man hat allerdings keinerlei Feedback weil der Druckpunkt fehlt
  • Wer lange Rekluse gefahren ist, tut sich sehr schwer mit der Umstellung zurück auf „normales“ Kuppeln
  • Einstellbar ist die Rekluse zwar, aber einsellten während der Fahrt geht auch nicht.
  • An Steilhängen kann es mal schnell wieder rückwärts runter gehen wenn man die Hinterrad-Bremse nicht erwischt
  • Motor lässt sich nicht gewollt abwürgen (um z.B. an Steilhängen nicht runter zu rollen)
  • Langsames Bergab fahren ist mit Motorbremse nicht mehr möglich
  • Drehmoment des Motors kann nur noch über das Gas „geregelt“ werden. Sofern die Kupplungsarmatur zur Bremse umgebaut wird.
  • Hindernisse mit Hilfe der Kupplung „anzuspringen“ ist nicht mehr möglich
  • Knapp 1000,00€ ist nicht gerade günstig.
    Die kann man auch z.B. in eine gebrauchte Trial invenstieren und seine fahrerischen Fähigkeiten so besser ausbauen.

Rekluse Kupplungen & Zubehör

Quelle: www.rekluse-deutschland.de

  • REKLUSE 3.0 CoreEXP
    Die 3.0 Rekluse Core EXP hat im Unterschied zu der 2.0 Kupplung Gleitstücke mit einem Tefloneinsatz der auf einer Fläche läuft. Durch die ebenfals abgeänderten Bauteile wie die Druckplatte oder der Rekluse Mitnehmer wird eine nochmals verbesserte Ölschmierung erzeugt welche die Kupplung nochmals kühler halten. Die rotierenden Bauteile sind auch nochmals gewichtsoptimiert worden.
  • REKLUSE 3.0 EXP
    Die EXP ist die kleine Schwester des preisgekrönten und erstklassigen Core EXP-Systems. Die EXP ist gleichermaßen Race-Ready als wie die Große Core EXP. Der Unterschied ist, dass die EXP in die Serienkupplung verbaut wird.
    Auch die EXP Einheit allein hat die geänderten Keile mit dem Tefloneinsatz der Rekluse 3.0 Generation erhalten
  • Rekluse z-Start Pro
    Benutzt und eingesetzt von zehntausenden Fahrern weltweit, in den unterschiedlichsten Motorsportarten und Bedingungen, entwickelte sich die z-Start Pro als Revolution auf dem Markt.
  • Komplette Bremsleistung an Ihren Fingerspitzen!
    Der Rekluse linke Hand Bremsen-Kit wurde für die Rekluse Automtikkupplung entwickelt um die Kontrolle der Bremsen an den Lenker zu bringen. Mit diesem Bremsen-Kit haben Sie die Möglichkeit die Fußbremse auf den Lenker zu verlegen. Der kompakte Bremszylinder für die linke Hand ermöglicht die Montage oberhalb oder unterhalb des existierenden Kupplungshebels. Siehe Video. Natürlich ist es auch möglich ohne Kupplungshebel zu fahren und nur den Bremszylinder zu verwenden.

Mein Fazit zu Rekluse Kupplung

Mit der Rekluse automatik Kupplung kann man sich mit sicherheit gerade als Anfänger des Endurosports viel Frust sparen.
Jedoch muss dann beim Umstieg zurück auf „normales“ kuppeln viel mehr Zeit und Übung investieren, um das gewohnte „einfach Gas geben“ aus dem Kopf zu bekommen.
Gerade wenn man nicht besonders viel zum fahren kommt und die Automatik schon relativ lange gewohnt ist.

Ich selbst bin schon ein paar mal Rekluse Kupplung in einer Husaberg FE570 gefahren und muss schon zugeben dass es durchaus entspannend zu fahren war.
Aber gerade in Passagen in denen Gleichgewicht und Gefühl für Tration im selektiven Gelände gefordert ist, ist die Rekluse Kupplung leider nicht flexibel genug.
Sie wird niemals an eine geübte Kuppplungshand heran kommen und intuitiv auf Situationen reagieren können.
Nicht um sonst fahren Lettenbichler, Jarvis, Walker und co eine Serienkupplung.
Da hilft eben nur Übung, Übung und nochmals Übung.

3 Comments

  1. Hallo,

    bei einigen nachteilen muß ich dir wiedersprechen.

    Kuppeln mit Hebel ist zwar möglich, man hat allerdings keinerlei Feedback weil der Druckpunkt fehlt:
    Bei der 3.0 hast du einen Druckpunkt wie bei einer normalen Kupplung

    Langsames Bergab fahren ist mit Motorbremse nicht mehr möglich:
    Bei einem 2Takter hast du sowieso fast bis gar keine Motorbremse

    Hindernisse mit Hilfe der Kupplung „anzuspringen“ ist nicht mehr möglich:
    Ist ganz normal möglich wenn Kupplungshebel montiert bleibt

    Einstellbar ist die Rekluse zwar, aber einsellten während der Fahrt geht auch nicht:
    Im Stand kannst du bei der 3.0 die Kupplung einstellen und bei dem normalen Hebel einer Kupplung tust du dich wärend der Fahrt auch sehr schwer

    • Hallo Catwiesel,
      Vorweg danke für deinen Kommentar.
      Die 3.0 Rekluse bin ich selbst noch nicht gefahren. Deshalb sind mir solche Kommentare auch sehr wichtig. Sie halten meinen Blog auf neuesten Stand der Dinge.

      Beim Thema Motorbremse muss ich dir wiederum wiedersprechen.
      Ich selbst fahre schon seit langem 2-Takter und nutze auch aktiv die Motorbremse. Klar ist diese nur geringer als bei 4-Taktern aber dennoch hilfreich und durchaus vorhanden.

      Mit sportlichen Grüßen
      FMB-Moto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.